Lehrlingsgala 2019

Am Freitag, dem 1. Februar 2019, lud die Berufsschule für Elektro-, Veranstaltungs- und Informationstechnik Austria in die Wirtschaftskammer Wien am Rudolf-Sallinger-Platz 1. Es war die letzte Veranstaltung, die dieses altehrwürdige Haus beherbergen durfte, bevor es einem Neubau Platz machen wird.

Es gab Einiges zu feiern, zahlreiche Diplome zu vergeben und eine Menge SchülerInnen zu ehren. Aus diesem Grund folgte eine große Anzahl von HonoratiorInnen der Einladung der Direktion in den Festsaal der Wirtschaftskammer Wien. Die Schulleitung durfte nicht nur die SchülerInnen und VertreterInnen der Lehrbetriebe begrüßen. Zu den Gästen gehörten Dipl. Päd.in Sylvia Prantl, Mag.a Monika Kubec beide Bildungsdirektion Wien, Berufsschulinspektor i. R. Friedrich Hainz, Oberamtsrat Christian Schendlinger, Leiter des Lehrlingsmanagements der Stadt Wien, Josef Leitner Arbeiterkammer Wien Lehrlings- und Jugendschutz, Dipl. Ing.in Katharina Ludwig von der MA 01, Mag.a Natalia Polemis Wirtschaftskammer Wien und Mag. (FH) Ing. Markus Mayrl von HP Aruba sowie die p.t. FestrednerInnen.

Peter Estfeller sprach für die Fachgruppe UBIT der Wirtschaftskammer von der Qualität der Ausbildung an der BS EVITA.

Elisabeth Fuchs, Leiterin der Bildungsdirektion Ost der Bildungsdirektion Wien lobte die Absolventinnen und Absolventen für ihre hervorragende Arbeit genauso wie der Bezirksvorsteher für den 6. Bezirk Markus Rumelhart. Zum Abschluss wurde das Mikrofon an den Amtsführenden Stadtrat für Bildung, Integration, Jugend und Personal Jürgen Czernohorsky weitergegeben. Dieser blickte mit Zuversicht in die Zukunft der Schülerinnen und Schüler und war Stolz die Diplome der Bildungsdirektion überreichen zu dürfen.

Die Zahlen der Abschlussstatistik sprechen klare Worte. Alle Schülerinnen und Schüler haben abgeschlossen. 6 % der AbsolventInnen schlossen mit Erfolg ab, 4 % mit gutem Erfolg, sagenhafte 58 % mit ausgezeichnetem Erfolg. 6 % der SchülerInnen wurde zusätzlich mit dem Diplom der Berufsschule geehrt und unglaubliche 26 % Prozent erhielt sogar die höchste Auszeichnung: das Diplom der Bildungsdirektion Wien.

Der feierliche Rahmen der Gala wurde noch zusätzlich unterstützt von der Gardemusik des Österreichischen Bundesheers. Eine Blechbläserformation, auch Brass-Quintett genannt, das zwischen den einzelnen Festakten, die feierliche Stimmung noch musikalisch untermalte. wurde für diese Veranstaltung abgestellt.

Abschließend fanden sich SchülerInnen, Schulleitung, VertreterInnen der Betriebe und Gäste noch im Foyer ein, um bei Sekt und Brötchen zwanglos ihre Erfahrungen und Eindrücke auszutauschen. Die Berufsschule für Elektro-, Veranstaltungs- und Informationstechnik Austria dankt allen Beteiligten und UnterstützerInnen, die diesen gelungenen Event erst möglich gemacht haben. Unter anderem gilt unser Dank auch der Klasse 2 CKV, die diese Gala eventtechnisch geplant und gemanagt hat und der 1 CV, welche die Garderobe und das Buffet organisierte.

Jetzt kann das altehrwürdige Gewerbehaus der Wirtschaftskammer am Rudolf-Sallinger-Platz 1 getrost für immer seine Tore schließen.