BS Evita erringt dritten Platz bei der Wutzelmeisterschaft


Beim jährlich vom Kultur- und Sportverein ausgetragenen Tischfußballturnier traten heuer erstmal vier! Teams der BS Evita an, um den Erfolg vom letzten Jahr zu verteidigen. Zwei Schülerteams bestehend aus Vertretern der Klassen 3 QE (Artan Elmazi/Firat Dogan) und 1 PE (Konrad Zygmunt/Roman Roth) und zwei Lehrerteams (Karl Hasenhütl/Daniel Buchberger sowie Günter Pock/Peter „Gipsy“ Karl) fanden sich in der Hütteldorferstraße, bereit ihr Bestes zu geben, ein.

In spannenden und größtenteils sehr ausgeglichenen Partien wurden die diesjährigen Wutzelkönige ermittelt. Das Niveau war allgemein außergewöhnlich hoch und so konnten sich die mitgereisten Fans vor Aufregung kaum auf ihren Plätzen halten. Leider zwangen unaufschiebbare Verpflichtungen zwei Mitspieler zur frühen Aufgabe, aber die Reservespieler taten alles, was sie konnten, um für die BS Evita die Fahne hoch zu halten. Aufgrund des hohen Niveaus kann man beim letztendlich errungenen dritten Platz von einem großen Erfolg sprechen. Der Sieg ging schließlich an die Mannschaft der Berufsschule für Verwaltungsberufe.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung unserer beiden Nachwuchsspieler aus der ersten Klasse, die obwohl vom Glück verschont, nicht aufgaben, Spiel um Spiel weiter kämpften und schließlich in einem bravourösen letzten Spiel nur mehr knapp verloren. Gewinnen ist leicht, aber mit Anstand zu verlieren eine Kunst. Chapeau!